Der Koala

Koalas sehen ein bisschen aus wie Teddybären und werden daher auch Koalabären genannt, obwohl sie gar keine Bären sind. Sie gehören nämlich, so wie auch Kängurus, zu den Beuteltieren. Typisch für den Koala ist das dichte bräunlich-graue Fell, eine dicke, dunkle Nase und plüschige Ohren. Sie werden bis zu 85 cm groß und können bis zu 14 kg wiegen. Die Weibchen sind außerdem mit einem Beutel ausgestattet. Die Koalaweibchen werden in der Regel etwas kleiner als die Koalamännchen.

Koalas gibt es nur in Australien, wo sie in Eukalyptus-Wäldern zu finden sind. Dort waren sie ursprünglich sehr weit verbreitet. Doch weil sie für ihr plüschiges Fell gejagt wurden, galten sie in vielen Gebieten als ausgerottet. Aus diesem Grund wurden sie geschützt und zum Teil wieder angesiedelt, sodass es heute wieder 45.000 bis 80.000 Tiere gibt. Dennoch werden sie weiter als gefährdet eingestuft. Da sich Koalas ausschließlich von Eukalyptus ernähren, können sie nur in Eukalyptus-Wäldern überleben.

Die Fortpflanzung der Koalas

Da Koalas Beuteltiere sind, ist ihre Fortpflanzung ähnlich wie bei den bekanntesten Beuteltieren – den Kängurus. Ein Koala-Junges ist bei der Geburt nur etwa 2 cm groß. Dennoch kriecht es selbstständig in den Beutel der Mutter, wo es dann weiter heranwächst. Mit 22 Wochen schaut es dann zum ersten Mal aus dem beutel heraus. Später verlässt es den Beutel und wird von der Mutter auf dem Rücken herumgetragen. Koalas können in freier Wildbahn bis zu 15 Jahre alt werden.  

Wissenswertes über Koalas

Koalas sind hervorragende Kletterer. Mit ihren scharfen Krallen können sie sehr gut greifen und auf Bäume klettern, wo sie den Großtei ihres Lebens verbringen. Doch die meiste Zeit ihres Lebens schlafen Koalas. Sie sind nur etwa vier Stunden am Tag wach, die sie hauptsächlich mit Fressen verbringen. Zum Schlafen setzen sie sich meist auf eine Astgabel, von der sie nicht herunterfallen können. Nur ungern verlassen sie ihren Baum. Sie kommen nur auf den Boden, wenn sie gezwungen sind, sich einen anderen Baum zu suchen.